Die osteopathische Behandlung wärend der Schwangerschaft dient dazu, die schwangerschaftstypischen Beschwerden und Schmerzen zu lindern und den Körper der Mutter so gut wie möglich auf die Geburt vorzubereiten.

Eine Behandlung während der Schwangerschaft ist geeignet bei:
Ischiasbeschwerden, Schambeinbeschwerden, Kopfschmerzen, Übelkeit, Schmerzen im Steissbein-Bereich ect.

Die Behandlung nach der Geburt ist sinvoll wenn es zum Beispiel eine eingeleitete oder schwierige Geburt war. Durch die osteopathische Behandlung nach der Geburt wird geschaut, dass die normale Mechanik von Rücken, Becken und der durch die Schwangerschaft und die Entbindung beeinträchtigten inneren Organ wieder hergestellt wird.

Die Osteopathie kann in der Zeit nach der Geburt bei Beschwerden wie Inkontinenz, Steissbeinbeschwerden, Schmerzen im Kreuzbereich sowie bei Schmerzen beim Geschlechtsverkehr entgegen wirken.